Termine

  • 27.09.2019 Barcelona/Auditori Brahms: Ein Deutsches Requiem Link
  • 28.09.2019 Barcelona/Auditori Brahms: Ein Deutsches Requiem Link
  • 29.09.2019 Barcelona/Auditori Brahms: Ein Deutsches Requiem Link
  • 15.11.2019 Berlin/Deutsche Oper Chaja Czernowin: UA Heart Chamber Link
  • 21.11.2019 Berlin/Deutsche Oper Chaya Czernowin: Heart Chamber Link
  • 26.11.2019 Berlin/Deutsche Oper Chaya Czernowin: Heart Chamber Link
  • 30.11.2019 Berlin/Deutsche Oper Chaya Czernowin: Heart Chamber Link
  • 06.12.2019 Berlin/Deutsche Oper Chaya Czernowin: Heart Chamber Link
  • 19.12.2019 Palma de Mallorca/Auditorium Haydn: Die Schöpfung
  • 20.12.2019 Manacor Haydn: Die Schöpfung

Releases

  • Gustav Mahler: Des Knaben WunderhornBoris Berezovsky – Piano (EPR Classics) EPRClassic Amazon
    Release 1
  • Hugo Wolf: Mörike-LiederPhilippe Herreweghe – Royal Flemish Philharmonic (EPR Classics) EPRClassic Amazon
    Release 1

Aktuell

  • Wunderhorn

    Spielfilm von CLARA PONS
    Aufführung im Live-Konzert
    Musik: GUSTAV MAHLER/Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn"
    Mit DIETRICH HENSCHEL, VERA STREICHER, SÉBASTIAN DUTRIEUX, ELIAS FRET

    zur Webseite

Dietrich Henschel sang like a man possessed, making for an unforgettable performance. The Guardian

Biografie

„Der Bariton Dietrich Henschel ist eine Lichtgestalt – körperlich, intellektuell, musikalisch und schauspielerisch. Sein Vermögen als Interpret, womit ich gerade seine Fähigkeit meine, unter die Oberfläche eines Liedes und direkt in dessen Seele vorzudringen, ist außerordentlich.“ Herald Scotland

Als regelmäßiger Gast auf den großen Opernbühnen, als geschätzter Interpret von Lied und Oratorium und bei seinen multimedialen Projekten fasziniert der Bariton Dietrich Henschel weltweit das Publikum mit einem Repertoire, das von Monteverdi bis zur Avantgarde reicht. Der gebürtige Berliner, der in Nürnberg aufwuchs und 1990 bei der Münchner Biennale für neue Musik debütierte, wurde nach einer ersten Station als Ensemblemitglied an der Oper Kiel ab 1997 international bekannt: An der Deutschen Oper Berlin sang er die Titelpartie in Henzes Prinz von Homburg, inszeniert von Götz Friedrich, und in Busonis Doktor Faust brillierte er an der Opéra de Lyon und am Théâtre du Châtelet in Paris. Für die Interpretation der Titelpartie in dieser Produktion wurde er mit einem Grammy ausgezeichnet.

In Rollen wie Rossinis Figaro, Wolfram in Wagners Tannhäuser, Monteverdis Ulisse und Orfeo, Mozarts Don Giovanni, Beckmesser in Wagners Die Meistersinger von Nürnberg, Alban Bergs Wozzek und Dr. Schön in Lulu, Golaud in Debussys Pelléas et Mélisande und Nick Shadow in Strawinskys The Rake’s Progress war und ist Dietrich Henschel seitdem an den großen Opernhäusern Europas zu Gast. Zeitgenössische Komponisten wie Péter Eötvös, Detlev Glanert, Manfred Trojahn, Unsuk Chin, Peter Ruzicka und José-Maria Sanchez-Verdu vertrauten ihm Hauptpartien in ihren Opern zur Uraufführung an.

Daneben widmet sich Dietrich Henschel intensiv dem Lied- und Konzertgesang. In Orchesterkonzerten arbeitete er mit Dirigenten wie Riccardo Chailly, Kent Nagano, Sylvain Cambreling und Semjon Byschkoff. Seine Zusammenarbeit mit John Eliot Gardiner, Philippe Herreweghe, Nikolaus Harnoncourt oder Colin Davis ist auf einer Vielzahl von Oratorien-Aufnahmen dokumentiert. Ein besonderes Augenmerk widmet Dietrich Henschel der theatralischen und multimedialen Darstellung von vokaler Musik. Szenische Versionen von Schubert-Liedzyklen wurden unter anderem am Opernhaus La Monnaie, am Theater an der Wien, an der Norske Opera Oslo und der Komischen Oper Berlin aufgeführt. In dem Filmprojekt IRRSAL – Triptychon einer verbotenen Liebe mit den Mörike-Orchesterliedern Hugo Wolfs kombiniert er Spielfilm und Live-Konzert. Sein ebenfalls mit der Regisseurin Clara Pons entwickeltes Filmprojekt WUNDERHORN zu den Liedern Gustav Mahlers entstand als Koproduktion mehrerer europäischer Partner, darunter De Doelen, La Monnaie und BBC Symphony Orchestra London.

In der vergangenen Saison präsentierte sich Dietrich Henschel mit vielfältigem Repertoire: Unter anderem brachte er mit dem Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra unter Kazushi Ono Haydns Schöpfung zur Aufführung und tourte mit dem Orchestre des Champs-Élysées unter Phillippe Herreweghe mit Orchesterliedern von Hugo Wolf und Gustav Mahler. Das Lied von der Erdeinterpretierte er zur Eröffnung des Oxford Lieder Festivals mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment. Im Eröffnungskonzert von Wien Modern war Dietrich Henschel mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien unter Cornelius Meister in der Partie des Jean Charles in Henzes Floß der Medusa zu erleben. Die neue Saison eröffnet er als Sprecher in der von Romeo Castellucci inszenierten Zauberflöte am La Monnaie. Daneben steht Dietrich Henschel wieder in der Titelpartie von Peter Ruzickas neuer Oper Benjamin auf der Bühne der Staatsoper Hamburg. Für die Uraufführung des Werkes im Juni 2018 hatte er begeisterte Kritiken erhalten: „Der Bariton Dietrich Henschel trifft in Spiel und stimmlich makelloser Führung die Person Benjamins glaubwürdig und direkt (…) ein Glücksfall für die Produktion“, schrieb Spiegel online. In der Premiere von Bo Holtens Oper Schlagt sie tot! ist er im Mai 2019 in Malmö als Martin Luther zu erleben. Konzerte führen ihn zudem an die Suntory Hall Tokio, wo er Schönbergs Gurrelieder mit dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra unter Sylvain Cambreling interpretiert, und zum Tonhalle-Orchester Zürich für die Uraufführung eines Werkes von Matthias Pintscher unter Kent Nagano. An der Philharmonie Berlin bringt er Haydns Jahreszeiten mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und Vladimir Jurowski zu Gehör.

 

Fotos

  • Dietrich Henschel – Lulu 01 LuluBruxelles
  • Dietrich Henschel – Lulu 02 LuluBruxelles
  • Dietrich Henschel – Lulu 03 LuluBruxelles
  • Dietrich Henschel – Lulu 04 LuluBruxelles
  • Dietrich Henschel – Feuersnot 01 FeuersnotPalermo
  • Dietrich Henschel – Feuersnot 02 FeuersnotPalermo
  • Dietrich Henschel – Feuersnot 03 FeuersnotPalermo
  • Dietrich Henschel – Feuersnot 04 FeuersnotPalermo
  • Dietrich Henschel – Alice in Wonderland, LA Philharmonic Hier und da
  • Dietrich Henschel – Dr. Atomic Hier und da
  • Dietrich Henschel – Meister und Margerita, Hamburger Oper Hier und da
  • TRE-VOLTI-Schwetzinger-Festspiele-2017 Hier und da

Projekte

  • Wunderhorn

    Spielfilm von CLARA PONS
    Aufführung im Live-Konzert
    Musik: GUSTAV MAHLER/Lieder aus "Des Knaben Wunderhorn"
    Mit DIETRICH HENSCHEL, VERA STREICHER, SÉBASTIAN DUTRIEUX, ELIAS FRET

    zur Webseite

  • Dietrich Henschel – Irrsal

    IRRSAL/Triptychon einer verbotenen Liebe

    Spielfilm-Triptychon von CLARA PONS
    Aufführung im Live-Konzert
    Musik: HUGO WOLF/Mörike-Lieder, Lieder aus dem Spanischen Liederbuch
    Mit DIETRICH HENSCHEL, VIVIENNE KAAROW, ULRIKE KÖSTINGER, WOLFGANG BANKL, JOSEF KLIEMSTEIN

    zur Webseite

  • Dietrich Henschel – Schwanengesang

    Schwanengesang

    Theaterstück von CLARA PONS nach JUAN RULFO
    Musik: FRANZ SCHUBERT/Schwanengesang
    Mit DIETRICH HENSCHEL, Bariton; FRITZ SCHWINGHAMMER, Klavier

    Link zum Trailer

Videos

Diskografie

CD Lied

  • Invitation Au Voyage (Lieder von Vaughan Williams, Mahler, Pizzetti, duparc)Klavier: Fritz Schwinghammer (Harmonia mundi)
  • Hugo Wolf: Prometheus (Orchesterlieder)Deutsches Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Kent Nagano (Harmonia mundi)
  • Hugo Wolf: Mörike-LiederPhilippe Herreweghe – Royal Flemish Philharmonic (EPR Classics)
  • Franz Schubert: An Den MondKlavier: Helmut Deutsch (Harmonia mundi)
  • Franz Schubert: SchwanengesangKlavier: Fritz Schwinghammer (Ambroisie/Naïve)
  • Franz Schubert: WinterreiseKlavier: Irwin Gage (Teldec)
  • Franz Schubert: Die schöne MüllerinKlavier: Fritz Schwinghammer (EMI Classics)
  • Gustav Mahler: Rückert-Lieder/Des Knaben Wunderhorn/KindertotenliederHallé Orchestra, Leitung: Kent Nagano (Wea International/Warner)
  • Erich-Wolfgang Korngold: LiederKlavier: Helmut Deutsch (Harmonia mundi)
  • Hans Eisler: LiederKlavier: Axel Bauni (Orfeo)
  • Paul Dessau: LiederKlavier: Axel Bauni, Hanna Dóra Sturludottir (Orfeo)
  • Ludwig van Beethoven: LiederKlavier: Michael Schäfer (Harmonia mundi)
  • Gustav Mahler: Des Knaben WunderhornBoris Berezovsky – Piano (EPR Classics)

CD Oper

  • Richard Wagner: Die Meistersinger von NürnbergRundfunkchor Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Marek Janowski (PentaTone classics)
  • Otto Nicolai: Die Lustigen Weiber von WindsorWDR Rundfunkorchester Köln, Leitung: Helmuth Froschauer (Capriccio)
  • Erich-Wolfgang Korngold: Der Ring des Polykrates (Gesamtaufnahme)Deutsches Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Klauspeter Seibel (cpo)
  • Engelbert Humperdinck: Königskinder (Gesamtaufnahme)Münchner Rundfunkorchester, Chor des Bayrischen Rundfunks, Leitung: Fabio Luisi (Calig)
  • Edward Grieg: Peer Gynt (Komplette Schauspielmusik)Orchestre de la Suisse Romandre, Le Motet de Genève, Leitung: Guillaume Tourniaire (Aeon)
  • Christoph Willibald Gluck: Alceste (Gesamtaufnahme)The Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner (Philips)
  • Peter Eötvös: Drei SchwesternOrchestre de L'Opéra de Lyon, Leitung: Kent Nagano, Peter Eötvös (Deutsche Grammophon)
  • Ferruccio Busoni: Doktor FaustOrchestre et Chœur de l'Opera National de Lyon, Leitung: Kent Nagano (Erato)

CD Oratorium/Konzert

  • The Bach Cantata Pilgrimage Vol. 28: For Ascension Day BWV 43, 37, 128, 11The Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner
  • The Bach Cantata Pilgrimage Vol. 18: For Christmas Day BWV 63, 191; For Epiphany BWV 65, 123; For the First Sunday after Trinity BWV 154, 124, 32The Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner
  • The Bach Cantata Pilgrimage Vol. 13: For the First Sunday in Advent BWV 61, 62, 36; For the Fourth Sunday in Advent BWV 70, 132, 147The Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner
  • The Bach Cantata Pilgrimage Vol. 1: For the Feast of St. John the Baptist BWV 167, 7, 30; For the First Sunday after Trinity BWV 75, 39, 20The Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner
  • Siegfried Wagner: Violinkonzert/Märchen vom dicken fetten PfannekuchenStaatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Leitung: Werner Andreas Albert (cpo)
  • Franz Schreker und seine SchülerLuzerner Sinfonieorchester, Leitung: John Axelrod (Nimbus Records)
  • Arnold Schoenberg: Die Jakobsleiter, Friede auf ErdenRundfunkchor Berlin, Deutsches Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Kent Nagano (Harmonia mundi)
  • Joseph Haydn: Die Schöpfung (LSO Live)London Symphony Chorus, London Symphony Orchestra, Leitung: Colin Davis
  • Joseph Haydn: Die SchöpfungLes Arts Florissants, Leitung: William Christie (Virgin Classics)
  • Joseph Haydn: Die JahreszeitenRIAS Kammerchor, Freiburger Barockorchester, Leitung: René Jacobs (Harmonia mundi)
  • Peter Eötvös: atlantisWDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Peter Eötvös
  • Luciano Berio: In memoriam Luciano Berio – Rendering, StanzeFrench Army Chorus, Orchestre de Paris, Leitung: Christoph Eschenbach (Ondine)
  • Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9La Chapelle Royale, Orchestre de Champs-Elysées, Leitung: Philippe Herreweghe (Harmonia mundi)
  • Johann Sebastian Bach: Oster-KantatenThe Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner (Archiv Produktion)
  • Johann Sebastian Bach: Secular Cantatas (Edition Bachakademie)Gächinger Kantorei, Bach-Collegium Stuttgart, Leitung: Helmut Rilling (Hänssler)
  • Johann Sebastian Bach: Matthäus-PassionCollegium Vocale Gent, Leitung: Philippe Herreweghe (Harmonia mundi)
  • Johann Sebastian Bach: Matthäus-PassionArnold Schönberg Chor, Concentus Musicus Wien, Leitung: Nikolaus Harnoncourt (Teldec)
  • Johann Sebastian Bach: WeihnachtsoratoriumChorgemeinschaft Neubeuren, Orchester der KlangVerwaltung München, Leitung: Enoch zu Guttenberg (Farao)

DVD Oper

  • Richard Strauss: FeuersnotTeatro Massimo (Palermo), Leitung: Gabriele Ferro, mit: Dietrich Henschel, Nicola Beller-Carbone u.a., Regie: Emma Dante (Unitel Classics)
  • Alban Berg: LuluThéatre de la Monnaie (Brüssel), Leitung: Paul Davis, mit Barbara Hannigan, Dietrich Henschel, Tom Randle, Charles Workman u.a., Regie: Krysztof Warlikowski (BelAir Classics)
  • Richard Strauss: CapriccioOrchestre de L'Opera National de Paris, Leitung: Ulf Schirmer, mit: Renée Fleming, Franz Hawlata, Gerald Finley, Rainer Trost, Dietrich Henschel AnneSophie von Otter, Regie: Robert Carlsen (ArtHausMusik)
  • Claudio Monteverdi: Il ritorno d’Ulisse in patriaOrchester "La Scintilla" der Oper Zürich, Leitung: Nikolaus Harnoncourt, mit: Vesselina Kassarowa, Dietrich Henschel, Jonas Kaufmann u.a., Regie: Klaus-Michael Grüber (ArtHausMusik)
  • Claudio Monteverdi: L’OrfeoLes Arts Florissants, Leitung: William Christie, mit Dietrich Henschel, Maria Grazia Schiavo, Sonia Prina u.a., Regie: Pier Luigi Pizzi (Dynamic)
  • Ernst Krenek: Karl V./Kehrraus um St. StephanWiener Symphoniker (Bregenzer Festspiele), Leitung: Lothar Koenigs, mit: Dietrich Henschel, Nicola Beller-Carbone u.a., Regie: Uwe Eric Laufenberg (capriccio)
  • Joseph Haydn: Il mondo della lunaConcentus Musicus Wien (Theater an der Wien), Leitung: Nicolaus Harnoncourt, Theater an der Wien, mit: Dietrich Henschel, Bernhard Richter, Vivica Genaux u.a., Regie: Tobias Moretti (Cmajor)
  • Christoph Willibald Gluck: AlcesteThe Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists (Théatre du Châtelet, Paris), Leitung: John Eliot Gardiner, mit: Anne-Sophie von Otter, Paul Groves, Dietrich Henschel u.a., Regie: Bob Wilson (ArtHausMusik)
  • Unsuk Chin: Alice in WonderlandChor und Kinderchor der Bayrischen Staatsoper, Bayrisches Staatsorchester, Leitung: Kent Nagano, mit: Sally Matthews, Dame Gwyneth Jones, Dietrich Henschel u.a., Regie: Achim Freyer (medici arts)

DVD Oratorium/Konzert

  • Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 8MDR Rundfunkchor, Chor der Oper Leipzig, GewandhausChor, Gewandhauskinderchor, Thomanerchor, Gewandhausorchester Leipzig, Leitung: Riccardo Chailly (Accentus Music)
  • Johann Sebastian Bach: H-Moll-MesseGewandhausKammerchor, Gewandhausorchester Leipzig, Leitung; Herbert Blomstedt (EuroArts)
  • Johann Sebastian Bach: WeihnachtsoratoriumThe Monteverdi Choir, The English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner (ArtHausMusik)
Baritone Dietrich Henschel is a towering figure, physically, intellectually, musically and theatrically. His prowess as an interpreter, by which I mean precisely his ability to get below the surface of a song and right into its soul, is extraordinary. Herald Tribune

Kontakt

  • General Management

    Karsten Witt Musik Management GmbH
    Kerstin Alt
    Leuschnerdamm 13, D-10999 Berlin

    T +49 30 214 594 235
    M +49 30 214 594 101

    ka@karstenwitt.com
    www.karstenwitt.com

  • Projektmanagement

    Mélanie Froehly
    Im Moore 45
    D-30167 Hannover
    +49 176 45 89 69 15
    melaniefr@live.fr

  • FR/ES/Benelux

    Biam Artists
    Marc Mazy
    C/ Ortega y Gasset 19, 2º izq
    E 28006 Madrid
    T +34 91 4459900
    F +34 91 4457790
    marc.mazy@biamartists.com

  • UK

    Caroline Phillips
    Director
    Caroline Phillips Management
    T +44 (0) 1249 716 716
    M +44 (0) 7905 226 887
    www.caroline-phillips.co.uk

  • JAPAN

    Opus One Co., Ltd.
    Akihito Mikuni
    1-14-39 Aoba-cho, Higashi-murayama City,
    Tokyo 189-0002 Japan
    T +81 (0)42 313 3213
    F +81 (0)42 313 3256
    info@opus-one.jp
    www.opus-one.jp

  • SENIOR ADVISOR

    Christian Lange
    Hauptstraße 21a, 82390 Eberfing
    T +49 8802 9137473
    F +49 8802 9137479
    chrlange@langemusic.eu